Integration durch Sport: TiB-Ruderer in Spandau

Erstellt am 21. Mai 2024

Rudern TW 2024 LRV Berlin

Foto vom Landesruderverband Berlin e.V.

Der Landesruderverband Berlin e.V. hat einen Artikel über unser Ruderangebot für Geflüchtete in Tiefwerder (Spandau) veröffentlicht, in dem auf die wichtige Arbeit in der Integration eingegangen wird. Danke für die tolle Arbeit und vielen Dank für den Artikel.

Hier ein kurzer Ausschnitt:

"... Die Solidarität mit der Ukraine ist auch im Berliner Rudersport groß, zum Beispiel bei der Ruderriege Spandau der Turngemeinde in Berlin 1848 (TiB). An mehreren Wochenenden können Kinder und Jugendliche mit ihren Müttern an einer kostenfreien Ruderausbildung teilnehmen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen schwimmen können.

Bevor es aufs Wasser geht, erläutert Abteilungsleiter Thomas Gäbel, früher ein erfolgreicher Ruderer, die theoretischen Grundlagen und Sicherheitsanweisungen. Dann steigt er mit den jungen Anfängern ins Boot und steuert den Vierer über den Seitenarm der Havel. Nach rund einer halben Stunde sind die Nächsten dran ..."

Mehr dazu auf der Website vom Landesruderverband Berlin.