Zurück

Die neue Laufbahn entsteht…

Die neue Laufbahn entsteht…

In den kommenden Tagen beginnen die Arbeiten an der Kunststofflaufbahn. Dazu wird zuerst eine Asphaltschicht auf den Untergrund aufgetragen auf die dann anschließend ein strukturbeschichteter ziegelroter Bodenbelag gegossen wird.



Die nächsten Schritte...

Die nächsten Schritte...

Die Treppe zur Kugelstoßanlage ist so gut wie fertig, die zur Bogenschießanlage wird in den kommenden Tagen erneuert. Aus diesem Grund ist der Zugang zur Bogenschießanlage aktuell nur über eine kleine Umleitung möglich. Als nächstes steht die Aufstellung des sechsten und letzten Lichtmastes sowie die Verkabelung der Lichtanlage und der Lautsprecher (die an drei der Masten befestigt werden) an.



Das Vereinsstadion im neuen Gewand

Das Vereinsstadion im neuen Gewand

Grün ist es in den letzten Tagen geworden, denn der neue strapazierfähige Kunstrasen des Vereinsstadions wurde ausgelegt. Dass das neue Drainagesystem unter dem Kunstrasen einwandfrei funktioniert, hat sich in den letzten extrem regnerischen Tagen bestens bewiesen. Das Regenwasser floß wie geplant komplett ab und die Fläche konnte dadurch relativ schnell abtrocknen.



Das neue Gesicht des Vereinsgeländes

Das neue Gesicht des Vereinsgeländes

Die neuen Lichtmasten im Vereinsstadion verändern die Ansicht des Vereinsgeländes immens. Bereits bei Tageslicht wirken die 18-Meter hohen Masten sehr beeindruckend und zugleich leicht und elegant. Aufgrund des Bauablaufplans wurden zunächst nur fünf der sechs vorgesehenen Flutlichter installiert und aufgestellt. Hierfür benötigten die Monteure lediglich zwei Tage.



Elastische Tragschicht & Fundamente

Elastische Tragschicht & Fundamente

Wie bereits berichtet, erhält das neue Stadion einen neuen strapazierfähigen Kunstrasen. In den letzten Wochen wurde dafür die erste Kunststoffschicht, eine elastische Tragschicht, verlegt. Parallel dazu wurden Aushebungen für die Bewässerungsanlage vorgenommen. Die Baumaßnahmen für die neue 6-Mast-LED-Flutlichtanlage gingen ebenfalls voran.



Bau des Be- und Entwässerungssystems

Bau des Be- und Entwässerungssystems

Wer den Stadionumbau genau verfolgt, hat es vielleicht schon bemerkt. Es wird fleißig gegraben, Gefälle werden angelegt und der Boden wird verdichtet, denn derzeit wird das Be- und Entässerungssystem des Stadions gebaut. Dieses stellt sicher, dass das Regenwasser komplett abfließen und die Anlage regelmäßig gewässert werden kann.



Trainingsleistungen verbessern durch innovative Messtechnik

Trainingsleistungen verbessern durch innovative Messtechnik

Die Laufbahn des neuen TiB-Stadions wird mit einem professionellen und ausgereiften Messsystem versehen um Trainingsleistungen mit digitaler Technologie detailliert zu erfassen und auszuwerten. Dieses System, genannt SmarTrack der Firma Polytan, besteht aus unsichtbar in die Laufbahn integrierten Magnetzeitschranken, einem nur 24 g leichten Körpersensor und einer Analyse-Software für die Erfassung, Analyse und Weiterverarbeitung menschlicher Bewegungen mittels körpernaher Sensoren.



Spatenstich Stadionumbau

Spatenstich Stadionumbau

Mit der Sanierung des Vereinsstadions hat sich unser Verein wieder an ein generationsübergreifendes Großprojekt gewagt. Die nunmehr über 80 Jahre alte Sportanlage hat schon seit geraumer Zeit eine Generalüberholung benötigt, sodass die Anpassung an die derzeitigen Standards mit einem großen Bauvolumen und umfangreichen Vorplanungen verbunden waren.



Längere Trainingszeiten durch eine Hochleistungs-LED-Beleuchtung

Längere Trainingszeiten durch eine Hochleistungs-LED-Beleuchtung

Diese Flutlichtanlage hat gegenüber zu herkömmlichen Lichtanlagen eine hohe Lebensdauer, einen geringeren Wartungsaufwand und eine höhere Lichtqualität, denn die Farben werden Tageslicht ähnlich wahrgenommen. Außerdem ist die Reaktionszeit des Lichtanschaltens bedeutend schneller als bei herkömmlichen Beleuchtungen.



Neues Stadion und Natursportrasenfläche für die TiB-Mitglieder

Neues Stadion und Natursportrasenfläche für die TiB-Mitglieder

Mit dem Stadionumbau hat sich unser Verein wieder an ein generationsübergreifendes Großprojekt gewagt. Die mittlerweile mehr als 80 Jahre alte Sportanlage hat schon seit geraumer Zeit eine Generalüberholung benötigt, sodass die jetzige Komplettsanierung mit einem großen Bauvolumen von fast 3,0 Mio. Euro verbunden ist.