Rehabilitationssport

Rehabilitationssport

In unserem Sportzentrum besteht die Möglichkeit, mit einer Verordnung für Rehabilitationssport auch als Nichtmitglied an Kursen in den Bereichen Orthopädie und Herzsport teilzunehmen.

Rehasport Orthopädie / Lungensport

Bei orthopädischen Erkrankungen (Skoliose, Bandscheibenvorfälle, muskuläre Dysbalancen, Bindegewebsschwäche, nach orthopädischen operativen Eingriffen).

  • Gesunder Rücken / Gymnastik zum Muskelaufbau Stärkung der gesamten Stütz- und Haltemuskulatur , Training von Gleichgewicht, Koordination mit Hilfe von kleinen Zusatzgeräten (z.B. Gummibänder, Kurzhanteln, Bälle)
  • Gymnastik Untere Extremität Stabilisierung der Beinachse, d.h. Kräftigung Hüft-, Bein-, Beckenmuskulatur; Gleichgewichts- und Koordinationsübungen, Stärkung der gesamten Stütz-und Haltemuskulatur; für Teilnehmer mit Hüft- bzw. Knie-Endoprothesen, mit Gelenkbeschwerden der unteren Extremität (Hüfte, Knie, Fuß), aber auch des Beckens bzw. der Lendenwirbelsäule.
  • Lungensport als sinnvolle Ergänzung der medikamentösen Therapie bei chronisch obstruktiven Atemwegs- und Lungenkrankheiten (z.B. Asthma bronchiale, COPD, Interstitielle Lungenkrankheiten, Mukoviszidose, Pulmonale Hypertonie).

Tag Uhrzeit Kurs
Montag 14.00 – 14.45 Uhr Muskelaufbau
Montag 15.00 – 15.45 Uhr Untere Extremität
Mittwoch 08.00 – 08.45 Uhr Gesunder Rücken
Mittwoch 11.00 – 11.45 Uhr Gesunder Rücken
Mittwoch 13.15 – 14.00 Uhr Gesunder Rücken
Mittwoch 15.30 – 16.30 Uhr Lungensport*
Donnerstag 16.00 – 16.45 Uhr Gesunder Rücken
Donnerstag 18.30 – 19.15 Uhr Gesunder Rücken
Freitag 13.00 – 13.45 Uhr Muskelaufbau

* Nur für PatientInnen ohne Sauerstoffversorgung. Bitte bringt zum Eingangsgespräch den ausgefüllten Fragebogen zusätzlich zur Rehasport-Verordnung mit. >> Download fachärtzlicher Fragebogen <<


Kontakt bei Fragen zum Reha-Sport: 
Counter
Telefon: +49 30 61 10 10 20

Herzgruppen  

Für Menschen mit koronarer Herzkrankheit (STENT, Bypass), nach Infarkt oder Herzoperationen mit dem Ziel, ihre Lebensqualität zu fördern, Risikofaktoren zu mindern, das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten oder zu verlangsamen. Immer anwesend ist ein  betreuender Arzt / Ärztin (außer Zielgruppe).   

Das Ziel der Herzsportgruppen in der TiB 1848 e.V. ist, dass Du  entsprechend Deiner Leistungsfähigkeit trainieren kannst. Deshalb gibt es folgende Gruppen mit unterschiedlicher Differenzierung:
  • Hockergruppe für diejenigen, die in den Übungsgruppen überfordert wären
  • Übungsgruppe Einsteigergruppe
  • Trainingsgruppe Fortgeschrittene
  • Zielgruppe ohne ärztliche Betreuung, in der eigentlich schon normaler Sport ohne Einschränkungen von den leistungsfähigsten und gesundheitlich stabilen Teilnehmern der Trainingsgruppen betrieben wird.


Tag Uhrzeit Kurs
Dienstag 12.30 – 14.00 Uhr Zielgruppe (ohne Arzt)*
Dienstag 14.00 – 15.00 Uhr Hockergruppe*
Dienstag 14.00 – 15.30 Uhr Übungsgruppe*
Dienstag 15.00 – 16.00 Uhr Krankenkassen**
Dienstag 15.30 – 17.00 Uhr Trainingsgruppe*
Mittwoch 12.30 – 14.00 Uhr Übungsgruppe*
Mittwoch 14.00 – 15.30 Uhr Trainingsgruppe*
Freitag 12.00 – 13.30 Uhr Übungsgruppe*
Freitag 13.30 – 15.00 Uhr Trainingsgruppe*

* Erweitertes Angebot (für Mitglieder) 
** Einfaches Angebot (erfüllt die Mindestanforderungen der Krankenkassen)


Kontakt bei Fragen zum Koronar- / Herz- / Lungensport
Dr. Jörg Krieger
E-Mail: reha@tib1848ev.de
Telefon: +49 30 62 72 61 85

Häufige Fragen

Rehabilitationssport gibt es seit über 50 Jahren. Seit dem 1.Juli 2001 haben gesetzlich Versicherte darauf einen Rechtsanspruch (§ 44 SGB IX).
Für Rehasport-Gruppen festgelegt sind u.a. die Dauer der Einheiten (mind. 45 min.), inhaltliche Vorgaben (Gymnastik in der Gruppe, keine Nutzung von Fitnessstudio-Geräten möglich usw.) und die Qualifikation der Übungsleiter/innen.

Ziel des Rehasports ist es, Beschwerden bzw. Folgen einer Erkrankung zu verringern. Es wird in Gruppen trainiert. Die allgemeine Fitness wird verbessert. Du erlernst ein Übungsprogramm, welches auch über die Verordnung hinaus außerhalb des Vereinssports selbständig angewendet werden kann. Bewegung tut gut und macht sogar Spaß! Rehasport soll das vermitteln und zum eigenverantwortlichen Sporttreiben motivieren.

Nach Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Operationen oder Herzerkrankungen hast Du die Möglichkeit, Dir Reha-Sport vom Arzt verschreiben zu lassen (nach § 44 SGB IX, Formular 56). Das nötige Formular bekommst Du bei uns, gib es bei Deinem Arzt ab, der den jeweiligen Sport verschreibt. Mit der Verschreibung zur Krankenkasse gehen (nur Pflichtkrankenkassen und Ersatzkassen!), die die Bezuschussung des Sports bewilligen muss. Ist dies geschehen, komm mit der bewilligten Verordnung zu uns.

Vorher kläre bitte unbedingt mit uns ab, ob in den jeweiligen Gruppen noch freie Plätze bestehen. Um ein Beratungsgespräch mit uns zu vereinbaren, schicke uns bitte eine E-Mail oder rufe uns an!

E-Mail: reha@tib1848ev.de
Telefon: +49 30 61 10 10 20
(mit Angabe, ob Sie sich für orthopädische Reha-Kurse oder für Herzsportgruppen interessieren)


Grundsätzlich ist die Teilnahme am Rehasport kostenlos. Voraussetzung sind eine genehmigte Verordnung und Ihre schriftliche Teilnahmebestätigung pro Termin. Die Nutzungzusätzlicher Angebote des Vereins ist freiwillig, wird aber im Sinne einer erhöhten Nachhaltigkeit auch von den Krankenkassen ausdrücklich begrüßt.

Als Mitglied kannst Du unser breites Kursprogramm nutzen:
  • Kurse zum Entspannen (z.B. Qi Gong, Feldenkrais, Meditation),
  • spezielle Rückenkurse (z.B. Rückenfitness, Yoga für den Rücken, Pilates),
  • dynamische Kurse (z.B. Zumba, Cycling, Bauch Beine Po) u.v.m.
Es gibt die Möglichkeit, zweimal kostenlos ein Probetraining zu machen.

Lungensport ist ein gezielter Bewegungskurs zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination, Verminderung der Atemnot, Stabilisierung der Erkrankung, Erhöhung der Leistungsfähigkeit, Verbesserung der Alltagsbewältigung und der Lebensqualität.

Die Teilnahme am Lungensport hängt vom Schweregrad der funktionellen Beeinträchtigung der Atemwegserkrankung sowie etwaiger Nebenerkrankungen ab. Eine fachärztliche Untersuchung und Beurteilung ist deshalb im Vorfeld notwendig. Bitte bringt hierzu den ausgefüllten Fragebogen gemeinsam mit der Verordnung zum Eingangsgespräch mit. >> Download fachärtzlicher Fragebogen <<