MAP

Moderner Fünfkampf

Seit 2009 bietet die TiB auch Modernern Fünfkampf an. Wir suchen Mädchen und Jungen ab acht Jahren, die Interesse an diesem vielseitigen Wettkampfsport haben! Anfangs liegt der Trainingsschwerpunkt beim Schwimmen und in der Leichtathletik. Fechten, Schießen und Reiten kommen dann Schritt für Schritt dazu. Die einzelnen Disziplinen sind unterhalb der Bilder in diesem Artikel beschrieben.

Unseren Mitgliedern steht das volle Trainingsangebot des Landesleistungszentrums (LLZ) im Olympiapark Berlin offen! Dort gibt es auch Beratung zur Koordination von Sport und Schule. Aktuell finden keine festen Termine für ein Probetraining statt, bei Interesse bitte individuell Kontakt mit dem Landesleitungszentrum aufnehmen. Ansprechpartnerin ist Fiederike Sowislo, Telefon.:  + 49 30 36 43 45 01, E-Mail: info@m5k-berlin.de.

Den Modernern Fünfkampf gibt es seit 1912. Bei den OlympischenSpielen 1952 wurde zum ersten Mal ein Teamwettbewerb und 2000 in Sydney ein Wettbewerb für Frauen veranstaltet. Die Disziplinen des modernen Fünfkampfs:

Degenfechten:
Jeder gegen jeden auf einen Treffer ("Round Robin"). Ist nach einer Minute kein Treffer gefallen, wird für beide Athlethen eine Niederlage gewertet. Für eine Quote von 70% Siegen gibt es 250 Punkte.

Schwimmen:
200 m Freistilschwimmen; 250 Punkte sind mit einer Zeit von 2:30 Min zu erreichen. (Bis zur Jugend C sind es nur 100 m, die Richtzeit ist dabei 1:14 Min.) Für jede 1/3-Sekunde Abweichung wird ein Punkt addiert oder abgezogen. 

Springreiten:
Durchreiten eines 350 bis 450 m langen Parcours mit 12 Hindernissen (bis 1,20 m Höhe). Das Reiten kommt erst ab Jugend B dazu, zunächst mit 9 Hindernissen (bis 0,80 m Höhe). Die Pferde werden vom Veranstalter gestellt und den Athleten zugelost. Es gibt eine Eingewöhnungszeit von 20 Minuten. Für einen fehlerfreien Ritt werden 300 Punkte vergeben. Abzüge gibt es für Abwürfe, Verweigerungen (7 Punkte) oder einen Sturz (10 Punkte) sowie bei Zeitüberschreitung (1 Punkt/Sekunde). Mehr als vier Verweigerungen oder ein zweiter Sturz führen zur Disqualifikation.

Combined (Schießen und Laufen)
Seit 2009 wird ab Jugend B das Schießen mit dem Laufen in der neuen Abschlussdisziplin dem "Combined" verknüpft. Bis zur Jugend C finden Schießen (10 Scheiben Präzisionsschießen) und Laufen (800m/1600 m) noch getrennt statt. Seit 2011 werden Laserwaffen genutzt. (Die Technik ist mit einem Laserpointer vergleichbar.) Beim "Combined" starten die Wettkämpfer/innen in der Regel nach dem Handicapsystem (Startreihenfolge nach erreichter Punktzahl aus den  vorhergehenden Disziplinen). Sie laufen zum Schießstand, haben 50 Sekunden Zeit, um fünf Zielscheiben zu treffen und laufen dann eine 800 m Runde. Dieser Vorgang wiederholt sich dreimal in der Jugend B (2400 m, 15 Treffer, Richtzeit 10:30 Min) bzw. viermal bei der Jugend A (3200 m, 20 Treffer, Richtzeit: 13:20 Min). Wer die Richtzeit erreicht, bekommt 500 Punkte. Wer als erster die Ziellinie passiert, ist der Sieger des modernen Fünfkampfes.