Disckick U17 ist Deutscher Meister und unsere U20 Vizemeister!

News_Frisbee_Disckick

Mit drei Teams sind wir, das Jugendteam der TiB-Ultimateabteilung, zur Jugend-Indoor-DM am 18./19. März 2017 in Frankfurt/Main aufgebrochen. Allein die Qualifizierung von zwei Teams in der U17 war schon ein Erfolg. Wir von der TiB waren der einzige Verein mit doppelter Besetzung in einer Altersklasse. Außerdem konnten so viele unserer Disckicks auf großem Parkett zeigen, was sie können. Und das haben sie dann auch eindrucksvoll getan. Das Team1 der U17 und die U20 zogen ungeschlagen durch Vorrunde, Viertel- und Halbfinale ins Finale ein. Dabei schaffte die U20 eine kleine Sensation mit dem Vorrundensieg gegen Bad Rappenau - den erfolgreichsten Junioren der letzten 10 Jahre. Das alles war harte Arbeit, vor allem aber für unser zweites U17-Team. Überwiegend mit U15 besetzt, kämpften sie sich am ersten Tag durch ganze fünf Spiele. Trotz der Belastung wurde sie mit jedem Spiel besser und belohnten sich am Sonntag mit zwei Siegen und Platz 9 von 12. 

Zum Ende des Turniers standen dann die Finalspiele in U14, U17 und U20 an, zwei davon erstmals mit Berlin besetzt. Unser U17-Finale war eine Wiederauflage des Hamburger Turniers von vor zwei Wochen gegen die Äitschbees aus Hermannsburg. Und wieder war es ein technisch hochklassiges Match gegen die äußerst spielstarken Jungs und Mädchen aus Hermannsburg. Ausschlaggebend für unseren Sieg war die Defense. Durch unsere Zone konnten wir viel Druck aufbauen und einige Scheiben erobern und anschließend zu Punkten verwerten. Richtig spannend wurde es dann kurz vor Schluss, als unsere Konzentration nachließ und die Äitschbees aufholten. Aber das zweite Break wollte ihnen vor Ablauf der Zeit nicht gelingen. Mit 10:7 ging der Titel dann zu uns nach Berlin. Und genau das wollte unsere U20 nachmachen, erneut gegen die Bad Rappenauer. Aber der Beginn war denkbar schlecht. Die Erwärmungs- und Konzentrationsübungen verpufften aufgrund von Verzögerung des Spielbeginns und dann kam Nervosität hinzu. Fehlwürfe und Drops machten es dem Gegner leicht, die ganze Erfahrung auszuspielen und uns zu beeindrucken. Stück für Stück kämpfte sich Disckick dann ins Game, doch der anfängliche Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden. 11:7 gewann Bad Rappenau klar das Finale. Aber eine Revanche zur Outdoor-DM im September wird unsere Motivation für die neue Saison sein.

Das Turnier war ein riesiger Erfolg für uns alle bei Disckick, denn es ist die Bestätigung unserer intensiven Zusammenarbeit auf und neben dem Feld. Es ist schön zu sehen, dass all die Bemühungen der letzten Jahre uns ganz nach oben geführt haben. Jetzt wird es darum gehen, das hohe Level im Junior-Bereich zu halten und die TiB weiter als Leistungsstützpunkt für Ultimate Frisbee zu entwickeln. Die jungen Spieler werden und sollen zukünftig helfen, unsere Erwachsenen-Teams Wallcity und JinX an der Spitze Deutschlands zu etablieren und auf europäischer Ebene anzugreifen.

Aktuell befinden sich auch vier unserer U17 Spieler im erweiterten Kader der Deutschen U17-Nationalmannschaft. Sie müssen sich in den nächsten Wochen dort behaupten, um im Sommer die Europameisterschaft spielen zu dürfen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg.