Tanzen: Bericht von "unserer" Deutschen Meisterschaft

Sportarten_Tanzsport_DeutscheMeisterschaft2016

35 Paare starteten am 27. Februar 2016 in der Berliner Gretel-Bergmann-Halle zum Deutschlandpokal der Junioren I B. Gemeinsam mit der OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS habe der btc Grün-Gold aus der Halle einen meisterschaftlichen Turnierort gezaubert, sagt der LTV. Während drei unserer Paare die 24er Runde erreichten, tanzten im Semifinale nur noch Wladislaw Riedinger/Angelina Bar (Foto von René Bolcz). Zur "Berliner Meisterschaft" auf Platz Eins tanzten sie hier bei der Deutschen Meisterschaft auf Platz acht, direkt gefolgt von dem zweiten Berliner Paar.

16.-17. Artur Chaustov/Milana Sarkissova
19.-21. Nikita Kulikov/Maria Heckel

Mit einigen Absagen, tanzten letztlich 71 Paare in der Junioren II B um die Deutsche Meisterschaft. Der Titel war vakant und unser Paar Efrem Kuzmichenko/Samira Hafez (Foto von René Bolcz) durfte sich Hoffnungen auf diesen machen. Und: Nach 2009 hat Berlin endlich wieder einen Deutschen Meistertitel in dieser Klasse. Die ZuschauerInnen "tobten" bereits im Finale, in dem sie als einziges Berliner Paar tanzten, und drei Tänze gewannen. Aber speziell, als feststand, dass die beiden den Meisterschaftspokal "zu Hause", mit nach Hause nehmen durften, legte der grün-goldene Fanclub noch einmal zu.  Auch unsere anderen Paare zeigten tolle Leistung und wurden mit entsprechenden Platzierungen belohnt:

26. Jürgen Schaz/Natalia Mariankowska  Sportarten_Tanzsport_DeutscheMeisterschaft2016
34. Dimitri Pinikenstein/Anastasia Holweda
41.-45. Wladislaw Riedinger/Angelina Bar          
46.-49. Artur Chaustov/Milana Sarkissova
67. Jan-Valentin Schneider/Viktoria Lippelt

Volle Ränge und tolle Stimmung auch am zweiten Tag der in der Berliner Gretel-Bergmann-Halle ausgetragenen Deutschen Meisterschaften. Der Sonntag war der Jugend vorbehalten und 77 Paare nahmen ihre Startmöglichkeit war. Berlin stellte mit 16 Paaren einen der zahlenmäßig stärksten Landesverbände, und der btc Grün-Gold den stärksten Verein in Berlin.Vier Paare kamen in die 48-er Runde, und zwei Paare in das Halbfinale. Dort war es besonders schwer, die unterschiedlichen Stile auf dem jeweils ganz eigenen tollen Niveau zu bewerten... Am Ende lagen die beiden Paare dicht beieinander vor allen anderen Berliner Paaren: Ein Punkt trennte jeweils Efrem Kuzmichenko/Samira Hafez auf Platz acht und Arseni Pavlov/Nicole Balski auf Platz neun. Die Ergebnisse aller Paare:

8. Efrem Kuzmichenko/Samira Hafez
9. Arseni Pavlov/Nicole Balski
26.-28. Roman Miller/Melanie Klein
34. Jürgen Schaz/Natalia Marankowska
55.-56. Anton Shkolnik/Elisavetha Kashynskaya
65.-66. Duy Benz Nguyen/Alina Erdmann
67.-70.  Arthur Zschäbitz/Maria Pinekenstein
72.-73. Jan Goerling/Zoé-Marlen Boche

An den zwei Tagen Deutsche Meisterschaften haben wir hochklassiges Tanzen erleben dürfen. Wir haben gesehen, wie sich unsere Junioren- und Jugendpaare innerhalb des letzten Jahres weiterentwickelt haben und zu welch tollen Leistungen sie fähig sind.

Samira schreibt in Faceook: "German Champions!! Thanks to the best Trainers in the world Elena Zverevshikova and Sergey Tatarenko and thanks to the best Team Jura Petrenko and our Dance Club for your big big Support !!!! Also a big thank you to my great Partner Efrem Kuzmichenko!!"

Da schreiben wir doch mal zurück: Danke für Euer sportliches Engagement und Eure tolle Leistung!!! Dank an alle Paare aber besonders an die beiden neuen Deutschen MeisterInnen!!! Und den Dank an die "weltweit besten" TrainerInnen wollen wir gerne unterstreichen!!!

Gesamtergebnis

Danke aber auch an unsere HelferInnen und die HelferInnen des OTK Schwarz-Weiß, die diese Meisterschaft gemeinsam mit dem unermüdlichen LTV erst möglich gemacht haben - auch wenn wir uns deutlich mehr HelferInnen gewünscht hätten!!!

Und so gratuliert der LTV (unten rechts Efrem & Samira sowie Arseni & Nicole, oben rechts Wladislaw & Angelina):

Sportarten_Tanzsport_DeutscheMeisterschaft2016